LINOZZ, der biologische Geruchsneutralisierer

Anwendungsgebiete von unserem biologischen Geruchsvernichter

LINOZZ Tiere

Keine Sorge: Die Anwendung von LINOZZ zur Beseitigung tierischer Gerüche ist für Ihren Liebling gesundheitlich unbedenklich. LINOZZ sollte aber nicht in die Augen der Tiere gelangen.

 

Käfige von kleinen Nagetieren und Vögeln sowie Terrarien sollten mit zwei oder drei direkten Sprühstößen aus einer kleinen Flasche LINOZZ behandelt werden. Nach der Reinigung von Katzenklos empfehlen wir, die Auffangschale mit LINOZZ zu besprühen und drei bis fünf Minuten zu warten, ehe sie erneut mit Katzenstreu aufgefüllt wird.

 


Sollte Ihr Haustier den Teppichboden "markiert" haben, bearbeiten Sie ihn nach der Reinigung mit LINOZZ. Je nach Belastung empfehlen wir zwischen zwei und fünf Sprühstößen. Nach zehnminütiger Wirkzeit ist eine Stoßlüftung angezeigt, um unangenehme Geruchstoffe aus der Wohnung zu befördern. In hartnäckigen Fällen sollte das Prozedere wiederholt werden.

 


Bei größeren Tieren ist grundsätzlich der Einsatz von Ein-Liter-Flaschen angebracht, weil die größere Sprühvorrichtung mehr LINOZZ in die Umwelt befördert.


Das Stroh einer Pferdebox sollte mit wenigstens fünf Sprühstößen gereinigt werden, ein Pferdeanhänger mit mindestens drei Sprühstößen je Stellplatz. Sehr gut eignet sich LINOZZ für den Fall, dass ein Pferd sich weigert, einen Transporter zu betreten, der nach seinem "Vorgänger" riecht.

LINOZZ Auto

Je nach Belastung sollten Sie zwischen einem und drei Sprühstößen in den Fahrgastraum abgeben, fünf Minuten warten und dann lüften, damit die unerwünschten Geruchstoffe Ihr Auto verlassen können. Bei Gerüchen, die sich in Polstersitzen festgesetzt haben, sollte LINOZZ aus einem Abstand von rund dreißig Zentimetern direkt auf den "Ort des Übels" gesprüht werden.

 

Taxifahrern raten wir, jeweils nach Dienstende LINOZZ einzusetzen und während der Zeit, in der das Auto stillsteht, einwirken zu lassen, und vor neuerlichem Fahrtantritt kurz zu lüften.

 

Wer den Geruch eines Neuwagens loswerden will, sollte LINOZZ im Innenraum des Autos sparsam verteilen. Spätestens nach zehn Tagen wird der Wagen "normal" duften. Bei Gebrauchtwagen mit unangenehmen Gerüchen wie starker Rauchbelastung stellt sich in der Regel nach zwei Wochen eine erhebliche Besserung ein, wenn LINOZZ mehrfach zum Einsatz kam.

 

LINOZZ Hotel & Restaurants

Die Anwendung von LINOZZ in Bars und Restaurants unterscheidet sich nicht wesentlich von unseren Empfehlungen für Zimmer. Für besonders große, hohe und stärker frequentierte Räume empfehlen wir allerdings den täglichen Einsatz von LINOZZ aus der Ein-Liter-Flasche mit ihrer großzügigen Sprühvorrichtung. Hier gilt die Faustregel: Je größer die Räumlichkeit ist, desto mehr LINOZZ sollte verteilt werden.

 

Bars und Lounges, in denen geraucht werden darf, sollten mit mindestens zehn kräftigen Sprühstößen gereinigt werden. Lassen Sie LINOZZ zehn bis fünfzehn Minuten bei verschlossenen Fenster und Türen einwirken und lüften Sie anschließend kurz und kräftig durch - entweder über die Fenster oder die Ventilation. Wiederholen Sie im Bedarfsfall den Vorgang.

 

Bei stark riechenden Orten und Örtchen - wie zum Beispiel Toiletten und im Boden eingelassene Abflüsse - raten wir außerdem zu zwei bis vier kräftigen Sprühstößen direkt auf den "Übeltäter". Räume, die an einem Fettabscheider oder der Müllaufbewahrung grenzen, sollten mit mindestens zwei Sprühstößen aus einer Ein-Liter-Flasche behandelt werden. Sprühen Sie hier LINOZZ vor allem in die Umgebungsluft.

 

Das positive Ergebnis lässt sich weiter verbessern, wenn LINOZZ gezielt zwei- oder dreimal in die Müllbehälter gesprüht wird. Die Aufgabe der Stoßlüftung können auch die Klimaanlage oder der Luftabzug übernehmen.


LINOZZ Schiffe

Bei Geruchsbelästigungen in bewohnten Innenräumen eines Schiffes unterscheidet sich die Anwendung von LINOZZ grundsätzlich nicht von den Empfehlungen für Zimmer. In großen, hohen und stärker frequentierten Räumen ist der tägliche Einsatz von LINOZZ aus der Ein-Liter-Flasche mit ihrer großzügigen Sprühvorrichtung angebracht.

 

Stark riechende Orte - zum Beispiel Toiletten oder Maschinenräume - sollten mit drei bis sechs Sprühstößen behandelt werden. Sollten die Räume Fenster haben, schließen Sie diese, lassen Sie LINOZZ zehn bis fünfzehn Minuten einwirken und führen Sie anschließend eine Stoßlüftung durch. Auch die Klimaanlage oder der Luftabzug können diese Aufgabe übernehmen. Räumlichkeiten, in denen sich Fettabscheider oder Müllbehälter befinden, sollten mit mindestens drei starken Sprühstößen aus einer Ein-Liter-Flasche behandelt werden. Sprühen Sie hier LINOZZ vor allem in die Umgebungsluft, aber auch direkt auf den "Ort des Übels". Eine mehrmalige Wiederholung der Prozedur ist ratsam.

 

LINOZZ Textil

Wollen Sie unangenehme Gerüche an Gardinen, Teppich oder Kleidung loswerden, reicht meist eine einmalige Behandlung mit LINOZZ. Sprühen Sie den biologischen Luftreiniger direkt auf das betroffene Objekt und lassen Sie LINOZZ zehn Minuten einwirken. Der biologische Luftreiniger ist gesundheitlich unbedenklich und hinterlässt nach bisheriger Erfahrung keine unabwaschbaren Spuren auf Textilien. Um Wasserflecke zu vermeiden, halten Sie einen Abstand von dreißig Zentimetern ein. Der Effekt wird erhöht, wenn Sie die behandelten Textilien nach fünf bis zehn Minuten an die frische Luft bringen oder das Zimmer lüften. Bei stärkerer Belastung sollten Sie den Vorgang besser wiederholen.

LINOZZ Zimmer

Bei geringfügiger Geruchsbelastung reicht ein einmaliger, flächendeckender Einsatz von LINOZZ:


Versprühen Sie den biologischen Luftreiniger großzügig sowohl in der Umgebungsluft als auch auf Polstersofas oder Vorhänge bei geschlossenen Türen und Fenstern.


Geben Sie LINOZZ zehn Minuten Zeit, seine Wirkung zu entfalten, und lüften sie danach kurz durch. Konnten sich unangenehme Gerüche über Stunden, Tage oder gar Wochen entfalten, ist eine mehrmalige Anwendung von LINOZZ angezeigt.


Meist wird auch in hartnäckigen Fällen schon nach einmaliger Behandlung des betroffenen Zimmers eine Besserung wahrgenommen. Dennoch ist es - zum Beispiel nach einer Party mit vielen Rauchern - ratsam, LINOZZ nach einiger Zeit abermals einzusetzen. Stoßlüftung bitte nicht vergessen! In Hotelzimmern können diese Aufgabe auch die Klimaanlage oder der Luftabzug übernehmen.